Publikumsveranstaltung: Reizdarm, Divertikulitis, Darmkrebs – alles heilbar?

28.10.2016

Was bedeutet Divertikulitis und ab wann spricht man davon?
Divertikulitis ist eine Entzündung von Ausstülpungen des Dickdarms, die mässige bis starke, akute und chronische Beschwerden verursachen kann. Diese Beschwerden können von Fall zu Fall mit oder ohne Operation sehr gut behandelt werden.

Welche Vorsorge- und Therapiemassnahmen gibt es bei Darmkrebs?
Bei plötzlichen Veränderungen der Verdauung, der Stuhlgewohnheiten oder bei Blut im Stuhl sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Es gibt verschiedene Vorsorgeuntersuchungen, wie zum Beispiel eine Spiegelung des Darms (Koloskopie) oder Untersuchungen von Stuhlproben auf Blut. In der Regel sollte dies ab 50 Jahren erfolgen, bei familiärer Vorbelastung früher.

Подробнее о специалисте

PD Dr. med. Walter Schweizer

Facharzt für Chirurgie, Mitglied FMH
speziell Viszerale Chirurgie und Allgemeinchirurgie und Traumatologie